Biografischer Gesprächskreis

letzter Montag im Monat, 10.00 Uhr
Kleiner Saal, Gemeindehaus Thielallee
Anne Pentz, Tel. 39 93 53 53
Monika Seifert, Tel. 826 26 76

 

Im Biografischen Gesprächskreis machen wir unsere eigene Biografie zum Thema. Wir schauen zurück und erzählen uns gegenseitig unsere Erfahrungen und Erlebnisse. Wie sind wir geworden, was wir sind? Dabei geht es uns um eine Würdigung unseres Lebens, um einen mitfühlenden Blick auf unser eigenes Leben und das Leben Anderer. Wer sich auf einen Lebensrückblick einlässt, öffnet sich, „schließt sich auf“ und macht neue Erfahrungen. Gleichaltrige hatten oft ähnliche Kindheitserinnerungen, wurden nach den gleichen Werten erzogen. Das weckt gegenseitiges Verständnis. Aber es gibt in derselben Generation auch ganz unterschiedliche Perspektiven auf ähnliches Erleben. Das ist interessant und relativiert unhinterfragte Wahrheiten. Manche Erinnerungen sind verbunden mit Freude und Erstaunen, manche aber auch mit Traurigkeit. Wir sprechen auch über solche schweren Erlebnisse oder Entscheidungen, die sich in der eigenen Perspektive manchmal als Fehler darstellen. Auch hier gibt die Gruppe Rückhalt. Weil die anderen den geschichtlichen Kontext solcher biografischen Situationen miterlebt haben, können sie das Erlebte oft besser nachvollziehen. Sie wissen vielleicht, dass der Entscheidungsspielraum damals nicht so groß war wie heute. Wenn aus diesem Mitgefühl ein Selbstmitgefühl der Erzählerin wird, können negative Erlebnisse losgelassen werden. Eine Versöhnung mit dem Erlebten kann befreien und schwere Lebenssituationen können dann vielleicht als eine wichtige Lebenserfahrung gedeutet werden. Biografische Erinnerungen haben oft das erste Mal (z.B. die erste Liebe, die erste Geburt) oder das letzte Mal (z.B. letzter Arbeitstag, die letzte Begegnung) zum Thema. Auch Lebensübergänge und Krisen sind mit intensiven Erinnerungen verbunden.

Wir sind eine Gruppe von ca. 10 Frauen. Die Gruppe kennt sich schon lange und hat sich viele Jahre unter der Leitung von Alke Goosmann als ehemals Frühstücksrunde/ Montagstreff einmal im Monat getroffen. Schon immer waren Biografien ein Thema, oft mit Bezug zu deutscher Geschichte, Berlin oder zur Dahlemer Gemeinde. Wichtig war auch immer das gemeinsame Singen. Wir alle sind Alke Goosmann sehr dankbar, dass sie die Gruppe über so viele Jahre zusammengehalten und immer wieder neue Impulse gegeben hat. Letzten Sommer hat sie die thematische Verantwortung an mich übergeben, ist aber – zum Glück für uns – immer noch dabei.   Zurzeit kann sich die Gruppe – wie alle anderen Kreise der Gemeinde – nicht treffen. Manche von uns unternehmen zu zweit gemeinsame Gesprächsspaziergänge. Eine neue und schöne Erfahrung. Sobald es wieder möglich ist, treffen wir uns jeden letzten Montag des Monats und freuen uns sehr über neue Gesichter in unserer Runde.

Kontakt: Annekathrin Pentz, Tel. (030) 39 93 53 53

 

25. September - 25. September

Keine Ereignisse gefunden.

MoDiMiDoFrSaSo
30 31 01 02 03 0405
06 07 08 09 10 11 12
13 14 15 16 171819
20 21 22 23 24 2526
27 28 29 30 01 02 03