Sprachcafé & Deutschunterricht

Jeden ersten Samstag im Monat von 15.00 bis 18.00 Uhr findet im Martin-Niemöller-Haus, Pacelliallee 61, das Sprachcafé statt. Hier treffen sich Geflüchtete und Ehrenamtliche zu Tee, Kaffee und Kuchen, zum Austausch und gegenseitigen Kennenlernen.

Die Vertiefung der deutschen Sprache bildet den Rahmen, um über verschiedene Themen ins Gespräch zu kommen und bildet den Auftakt für gemeinsame Aktivitäten. Darüber hinaus dient das Sprachcafé als Forum, um Geflüchtete darin zu unterstützen, Lösungswege für die zahlreichen alltäglichen Probleme und Herausforderungen zu finden.

Auch Veranstaltungen und Themennachmittagen gehören dazu. In der Vergangenheit wurde je nach Bedarf über Themen wie Ausbildung und Studium, Zugang zum Arbeitsmarkt, das Steuersystem oder die Wohnungssuche informiert und diskutiert.

Neben dem Sprachcafé findet von Montag bis Donnerstag am Vormittag im Gruppenraum des Gemeindehauses der Sprachunterricht für Geflüchtete statt. Das ehrenamtliche Engagement war 2015 aus der Not entstanden, als es in Berlin noch nicht genügend Sprachkurse für Geflüchtete gab. Daraufhin hat sich ein Kreis von Ehrenamtlichen gebildet, darunter viele ehemalige Lehrerinnen und Lehrer, die den Unterricht bis heute anbieten. Mittlerweile hat sich die Zielsetzung geändert und es wird nun hauptsächlich als Hausaufgabenhilfe oder Prüfungsvorbereitung in Ergänzung zum bestehenden staatlichen Angebot wahrgenommen. Seither kommen Menschen aus der ganzen Stadt zu uns.

Die Öffnungszeiten und Informationen zum Sprachcafé und zum Deutschunterricht, unseren mehrsprachigen Einladungsflyer,  sowie Hinweise zu Veranstaltungen finden Sie hier

 

MoDiMiDoFrSaSo
29 30 31 01 02 03 04
05 06 07 08 09 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 2425
26 27 28 29 30 31 01