Aktuelles aus der Gemeinde

Umgang mit der Corona-Pandemie in unserer Gemeinde

Um der Corona-Pandemie zu begegnen, können wir alle etwas beitragen: Abstand halten und zugleich füreinander da sein, aufeinander achten, einander helfen. Um zu gewährleisten, dass sich niemand in der Kirche mit dem SARS-Cov-II-Virus ansteckt, sind Gottesdienste und Veranstaltungen neu zu regeln, Hygiene- und Abstandsregeln sind zu verabschieden und immer wieder neu an aktuelle Entwicklungen und Gegebenheiten anzupassen. Und da wo praktische Unterstützung und Nachbarschaftshilfe oder seelsorgerliche Begleitung nötig ist, sind wir gern für Sie da. Auf unserer Website halten wir Sie auf dem Laufenden. Wenn Sie Fragen haben, wenden Sie sich gern an das Gemeindebüro. Bitte helfen Sie uns dabei, das Gemeindeleben unter diesen besonderen Bedingungen zu gestalten und beachten Sie die Hygiene- und Abstandsregeln. Herzlichen Dank!

 

Online-Gesprächsabende

Gesangbuchlieder gemeinsam bedenken
Dienstags, 17.00–18.30 Uhr, online zu Hause

Wir möchten einladen, die Wintermonate nutzen, um sich mit Gesangbuchliedern zu beschäftigen und vielleicht auch das eine oder andere (teilweise) auswendig zu lernen. Jede zweite Woche wird ein anderes Lied im Zentrum stehen. Hierzu werden im Vorfeld per E-Mail eigene Gedanken zu dem Lied verschickt. Diese mögen für Sie Anregung sein, Ihre eigenen Zugänge zum Lied festzuhalten.

Zusätzlich möchten wir jeden Freitag, 12.00 Uhr, eine Mittagsandacht in der St.-Annen-Kirche anbieten, wo durch Instrumentalmusik noch einmal Raum gegeben wird, den Liedern mit ihren Gedanken und Aussagen nachzugehen.

Online-Gesprächsabende (Anmeldung erforderlich.):
12. Januar: Er weckt mich alle Morgen (EG 452)
26. Januar: Ich weiß, mein Gott, dass all mein Tun (EG 497)

Mittagsandachten in der St.-Annen-Kirche: Freitags, 12.00–12.30 Uhr

 

Dahlemer Diskussionsforum: „Gott und das Virus“

Donnerstag, 21. Januar 2021
20.30 Uhr, online zu Hause

In unserem Online-Diskussionsforum im Januar möchten wir gerne über „Gott und das Virus“ sprechen. Von Mitte März 2020 an haben Christian Stäblein, Bischof unserer Landeskirche, und Christina-Maria Bammel, Pröpstin und leitende Theologin im Konsistorium, in einem E-Mail-Austausch eine theologische Deutung des Alltags angesichts der Corona-Krise versucht. Ihr Austausch über Angst und Zuversicht, Verzweiflung und Gottvertrauen, Gottes Gerechtigkeit, Gottesdienst und Gebet ist in dem Band „Gott und das Virus“ veröffentlicht. Darüber möchten wir miteinander ins Gespräch kommen.

Wer Interesse an der Teilnahme hat, meldet sich bitte bei Matthias Meier oder bei Tanja Pilger-Janßen. Wir senden Ihnen dann die Einwahldaten per Email zu.

 

Offene St.-Annen-Kirche

Die St.-Annen-Kirche ist unter der Woche von Montag bis Freitag von 18.00 bis 19.00 Uhr zum stillen Gebet geöffnet. Nach dem Glockenläuten um 18.00 Uhr gibt es eine kurze Einleitung aus Musik, Text oder Gebet. Wir laden herzlich ein zum Kommen, Verweilen, Beten und Besinnen.

Mittagsandachtenfreitags, 12.00–12.30 Uhr

Sonnabends und sonntags kann die Kirche unter Beachtung der Hygieneregeln zwischen 11.00 und 13.00 Uhr besucht und besichtigt werden.

 

Weinachten in Dahlem

Weihnachten in Dahlem https://youtu.be/VRyDGH712EU 

Frohe Weihnachten wünscht die Jugend im Kirchkreis Teltow-Zehlendorf

 

Die Weihnachtsgeschichte nach Lukas in Bildern

Mit viel Fantasie und Kreativität haben Kinder aus unserer Gemeinde die Weihnachtsgeschichte nach Lukas bebildert. Unsere Vorkonfirmandinnen und -konfirmanden haben den Text dazu eingesprochen.  

Wir wünschen Ihnen viel Freude beim Ansehen des so entstandenen Videos.

 

Ausstellungsbesuch im Martin-Niemöller-Haus

Aufgrund der aktuellen Maßnahmen gegen die Corona-Pandemie setzen wir die Öffnungszeiten unserer Ausstellung im Martin-Niemöller-Haus zur Bekennenden Kirche in Dahlem aus. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Weitere Informationen und Kontaktmöglichkeiten finden Sie auf der website: www.niemoeller-haus-berlin.de.

Ihr Martin-Niemöller-Haus Berlin-Dahlem e.V.

 

Digitale Expertinnen und Experten gesucht

Während der letzten Monate konnten wir uns oft nicht direkt begegnen und Veranstaltungen fanden nicht auf gewohnte Weise statt. Wer Smartphone oder Computer nutzen konnte, hatte Zugang zu vielen Angeboten und konnte über Video mit anderen in Kontakt sein. Für alle, die jetzt im Umgang mit digitaler Technik sicherer werden wollen oder auch ganz neu einsteigen, wollen wir Unterstützung anbieten.

Für ein solches Angebot suchen wir nach digital erfahrenen Gemeindemitgliedern, denen es Spaß machen würde, ihr Wissen an andere weiterzugeben. Kontakt: Annekathrin Pentz, Tel. 39 93 53 53

 

Kirchengemeinde und social media

Die Ev. Kirchengemeinde Berlin-Dahlem ist auch auf dem social media-Kanal Facebook präsent. Im Moment, da die persönliche Begegnung und das gemeinschaftliche Miteinander schwierig ist, wissen wir diese digitalen Möglichkeiten besonders zu schätzen, um zu informieren und Gemeindeleben zu gestalten. Wir freuen uns über Ihren Online-Besuch, über Kommentare und das Teilen unserer Inhalte.

 

 

 

MoDiMiDoFrSaSo
28 29 30 3101 02 03
04 05 06 07 08 09 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31